Regiopflegedienst Klee

Im Jahr 2005 entstand der RegioPflegedienst Klaus Klee durch Übernahme eines alt eingesessenen Pflegedienstes und ist seither in den Gemeinden Schliengen, Auggen, Müllheim, Neuenburg, Badenweiler, Buggingen, Heitersheim, Ballrechten- Dottingen, Sulzburg, Eschbach, Staufen, Bad Krozingen, Pfaffenweiler und neuerdings in Freiburg in der ambulanten Pflege tätig.

Unser zentrales Ziel ist es, für hilfe – und pflegebedürftige Menschen die bestmöglichste Lebensqualität in ihrer vertrauten Umgebung zu erreichen.

Um uns fachlich kompetent und zeitlich an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen zu können, stehen uns gut 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, die sowohl aus den Bereichen Kranken- und Altenpflege, Verwaltung, als auch der hauswirtschaftlichen Versorgung stammen.

Regelmäßige Fortbildungen und Schulungen aller Mitarbeiter sowie Zusatzqualifikationen einzelner Mitarbeiter, in palliativer Pflege, Wundversorgung, als Pflegeberater und als Praxisanleiter, runden den Qualitätsanspruch des Pflegedienstes ab.

Durch diese Qualifikationen ist es uns möglich auch Menschen mit sehr komplexen Pflegesituationen, wie Menschen mit Luftröhrenschnitt, mit Schmerz – und Infusionspumpen zu versorgen und auf Wunsch bis zu ihrem Tod zu Hause zu betreuen.

In Kooperation mit einem Fachpflegedienst für Intensivpflege betreuen wir seit einiger Zeit auch Patienten, die auf eine 24 Stunden Überwachung durch Pflegefachkräfte angewiesen sind, da sie beispielweise eine maschinelle Beatmung benötigen.

Neuerdings betreut der Pflegedienst mit einem Team auch eine Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen in Freiburg im Breisgau.

Viele pflegebedürftige Menschen werden aber auch von ihren Angehörigen ohne Hilfe eines Pflegedienstes zu Hause versorgt. Dort steht der RegioPflegedienst mit seinen Pflegeberatern für Fragen und Schulungen der Angehörigen zur Verfügung und sorgt bei Bedarf mit seinem Pflege – und Betreuungsteam für Entlastung.

Zudem ist der RegioPflegedienst Klee bestrebt, dem Pflegekräftemangel entgegen zu wirken und bildet seit Jahren erfolgreich examinierte Altenpfleger/innen aus.

Da wir uns in einer Urlaubsregion befinden haben wir auch immer wieder Anfragen von Menschen, auch aus anderen Ländern, die trotz Pflegebedürftigkeit in unserem schönen Markgräflerland Urlaub machen wollen.

Damit dies möglich wird, besuchen wir pflegebedürftige Urlauber auch in verschiedenen Hotels in der Region.

Unser Leitbild

Der subjektive Mensch mit seinen persönlichen Werten, Erfahrungen, Bedürfnissen und Zielen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.
Unsere Pflege orientiert sich an den Bedürfnissen, Gewohnheiten und an der Eigenverantwortung der von uns betreuten Menschen auf der Basis der „Charta der Rechte hilfe – und pflegebedürftiger Men

Aufgrund unserer Überzeugung, dass jeder Mensch einen uneingeschränkten Anspruch auf Respektierung seiner Würde und Einzigartigkeit hat, gehört es zu unserem Selbstverständnis,
das Leben zu achten, die Einzigartigkeit des Individuums, seine Würde und seine Grundrechte uneingeschränkt und jederzeit zu respektieren.
Unsere Pflege erfolgt unabhängig von Nationalität, Rasse, Glaube, Alter, Geschlecht, politischer Überzeugung oder sozialem Status.

Der subjektiv erlebende Mensch mit seinen persönlichen Werten, Erfahrungen, Bedürfnissen und Zielen steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen.
Unsere Pflege orientiert sich an den Gewohnheiten, Bedürfnissen und an der Eigenverantwortung
der von uns betreuten Menschen auf der Basis der „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen

Unser Ziel ist es, die bestmöglichste Lebensqualität der von uns betreuten Menschen zu erreichen.

schen“

Wir möchten den Alltag unserer Patienten verstehen und Sie im Rahmen der Pflegeanwendungen weiterhin in einem eigenverantwortlichen Leben begleiten.
Deshalb ist uns wichtig:
Das ausführliche Gespräch mit dem Kunden und den Angehörigen, um alle wichtigen Punkte der Lebenssituation vor Ort erfassen zu können.

Den Einsatz von möglichst wenig Pflegekräften pro Kunde zu planen, denn nur so entsteht ein vertrauensvolles Verhältnis.

Eine partnerschaftliche und enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Wundspezialisten, Sanitätshäusern, Krankengymnasten u.a. durchzuführen, um eine fachlich ganzheitliche Pflege anzubieten.

Die ständige Fort- und Weiterbildung unseres Pflegepersonals, um Ihnen immer fachlich kompetent und auch beratend zur Seite stehen zu können.

für Angehörige

Überlasten Sie sich nicht selbst

Die Versorgung durch die Angehörigen in den eigenen vier Wänden ist für die Betroffen die angenehmste und persönlichste Form der Betreuung.

Die rundum Betreuung eines pflegebedürftigen Menschen verlangt aber eine große körperliche und seelische Belastungsfähigkeit.

Schnell sind dabei Kräfte aufgebraucht und die Grenzen erreicht, sowohl für den Betreuten, als auch für den betreuenden Angehörigen.

Hier können wir Sie spürbar unterstützen und entlasten
In der Grundpflege, wie beispielsweise bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden, der Mobilisation oder auch wenn es um die Hilfe bei den täglichen Mahlzeiten geht.

In der Behandlungspflege, wie etwa bei Durchführung von Schmerztherapien, der Wundversorgung, Infusionsgaben, der Verabreichung von Sondennahrung, der Stomapflege, Insulingabe, der Blutdruck- und Blutzuckerüberwachung oder auch der Kontrolle bei der Einnahme von wichtigen Medikamenten.

Außerdem bieten wir für pflegende Angehörige eine kostenlose, persönliche und fachliche Schulung im Umgang mit der zumeist neuen Pflegesituation an.
Fällt die Pflegeperson wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen aus, entlasten wir Sie durch unseren von den Pflegekassen finanzierten Dienst der Verhinderungspflege.

Benötigen Sie hin und wieder eine Pause bei der Betreuung Ihres pflegebedürftigen Angehörigen, so stehen Ihnen unsere geschulten Betreuerinnen gerne stundenweise zur Verfügung.

Nicht zuletzt unterstützen wir Sie aber auch gerne in der hauswirtschaftlichen Versorgung, wie der Reinigung der Wohnung, der Pflege der Wäsche, bei den Einkäufen oder auch der Begleitung zum Arzt.

Wir beraten Sie bei Fragen zu den genannten Leistungen und über die Beantragung von Pflegeanträgen und sind rund um die Uhr, 24 Stunden, 7 Tage die Woche für Sie da.